46 Südtiroler Tickets nach Sotschi

Prognosen im Moment schwierig

Bozen - Seit gestern stehen die Namen von Italiens Olympia-Team fest: Von den 113 nominierten Athleten kommen 46 aus Südtirol, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Am stärksten vertreten sind Südtiroler Sportler im Rodeln mit insgesamt zehn Athleten, im Ski alpin mit acht und im Snowboard mit sieben.

Wirkliche Überraschung gab es bei der Nominierung keine. Dass Giuliano Razzoli trotz verpasster Qualifikation in Sotschi dabei sein darf, war seit einiger Zeit bereits absehbar: Ihm half sein Bonus als Olympiasieger.

Auch Denise Karbon musste zittern, bis Italiens Ski-Alpin-Kontingent noch von 14 auf 19 aufgestockt wurde. Sowohl für Razzoli als auch für Karbon gilt: Obwohl es heuer nicht zu den gewohnten (und gewünschten) Leistungen gekommen ist, haben die das Potenzial zur Olympia-Medaille.

Prognosen sind jedoch immer schwierig: Obwohl Südtirols Ski-Asse bis vor Kurzem noch als fixe Medaillenanwärter galten, sind sie nach Wengen und Kitzbühel nur noch Außenseiter. Das kann bei Olympia jedoch auch von Vorteil sein.

Fast sicher mit einer Medaille rechnet man bei den Südtiroler Rodlern – vor allem nach dem EM-Titel von Zöggeler und Oberstolz/Gruber. Allerdings haben sich die deutschen Rodler auch dank des Materials einen entscheidenden Vorsprung verschafft.

Anlass zu Hoffnung auf eine Medaille gibt es neben Roland Fischnaller und Co beim Snowboard auch im Eiskunstlaufen. Carolina Kostner hat schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt – außer eine Olympiamedaille. Es werden ihre dritten und wahrscheinlich letzten Olympischen Spiele sein, an denen sie teilnimmt, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Die 46 Südtiroler Olympia-Teilnehmer
Debora Agreiter (Skilanglauf)
Armin Bauer (Nord. Kombination)
Silvia Bertagna (Ski Freestyle)
Roland Clara (Skilanglauf)
Samuel Costa (Nord. Kombination)
Yvonne Daldossi (Eisschnelllauf)
Markus Eder (Ski Freestyle)
Meinhard Erlacher (Snowboard)
Peter Fill (Ski alpin)
Roland Fischnaller (Snowboard)
Dominik Fischnaller (Rodeln)
Sandra Gasparini (Rodeln)
Patrick Gruber (Rodeln)
Werner Heel (Ski alpin)
David Hofer (Skilanglauf)
Lukas Hofer (Biathlon)
Christof Innerhofer (Ski alpin)
Evelyn Insam (Skispringen)
Denise Karbon (Ski alpin)
Carolina Kostner (Eiskunstlauf)
AaronMarch (Snowboard)
ChristophMick (Snowboard)
ManfredMölgg (Ski alpin)
Dietmar Nöckler (Skilanglauf)
Karin Oberhofer (Biathlon)
Christian Oberstolz (Rodeln)
Nadya Ochner (Snowboard)
Dominik Paris (Ski alpin)
Emanuel Perathoner (Snowboard)
Michela Ponza (Biathlon)
Patrick Rastner (Rodeln)
Ludwig Rieder (Rodeln)
Emanuel Rieder (Rodeln)
Sandra Robatscher (Rodeln)
Lukas Runggaldier (Nord. Komb.)
Alexia Runggaldier (Biathlon)
Elena Runggaldier (Skispringen)
Verena Stuffer (Ski alpin)
Daniel Taschler (Biathlon)
Patrick Thaler (Ski alpin)
Omar Visintin (Snowboard)
Andrea Vötter (Rodeln)
DorotheaWierer (Biathlon)
DominikWindisch (Biathlon)
MarkusWindisch (Biathlon)
Armin Zöggeler (Rodeln)

Quelle: S├╝dtirolnews.it 28.01.2014